Entsäuerung

Das vegetative Grundsystem (Zelle-Milieu-System nach Pischinger) besteht aus der Grundsubstanz -soleartige Flüssigkeit, die Proteoglykane und Struktur-Glykoproteine (Eiweiss-Zucker-Verbindungen), Kollagen und Elastin enthält) und den Bindegewebszellen; das vegetative Grundsystem füllt alle Zwischenräume in den Organen aus. Dort verbindet es Organ-Zellen mit Blutgefässen und Nerven. Die Grundsubstanz ist Trägerin der Diffusion von Sauerstoff und Nährstoffen zu den Zellen und des Abtransports der Stoffwechsel-Schlacken aus der Umgebung der Zellen. Durch Belastung mit Säuren verdickt oder verhärtet die Grundsubstanz und aus der Sole (flüssige Salzlösung) entsteht eine geleeartige Substanz). Damit sind vorerst die Diffusionsvorgänge verlangsamt und die Zellen erleiden einen Sauerstoff- und Nährstoffmangel. Ohne Entsäuerung bleiben die Abfallstoffe der Zellen in der Grundsubstanz liegen und verschlacken diese noch mehr und mit weiterer Beeinträchtigung der Sauer- und Nährstoff-Diffusion entsteht ein Teufelskreis.

Woher kommen die Säuren?

  • 1.Ernährung. Bes. säurebildend sind tierisches Eiweiss (Fleisch und Wurst aller Art, Milchprodukte, Eier). Kaffee. Zucker. Weissmehl und Weissbrot.
  • 2.Lebensweise. Alkohol und Nicotin. Schlafmangel.
  • 3.Emotionen. Wut/Zorn. Angst oder Angst-Attacken (Vergiftung mit Histaminen (Entzündungs-Mediator)). Eifersucht. Usw.
  • 4.Stress. Jeglicher Leistungs- oder Zeitdruck. Schlechte Nachrichten. Lärm-Stress (verschiebt die Elektroyte, bes. Magnesium in die glatte Muskulatur).
  • 5.Medikamente. Bes. Abführmittel, Schlafmittel, Antibiotica, Corticoide, Schutzimpfungen, aber auch Chemo- und Strahlentherapien.
  • 6.Krankheiten. Knochenbrüche.
  • 7.Geopathische Besonderheiten. Wasseradern, Verwerfungen u.a. pathogene Erdstrahlen.
  • 8.Elektro-Smog, Mikrowellen- und Radarstrahlen.
  • 9.Die innere Einstellung.

… und dann?

Mit der Zeit sterben die Zellen am Sauerstoffmangel und Nährstoff-Hunger, weil sie sich nicht mehr ausreichend regenerieren können und vermehren. Der Alterungsprozess wird vorangetrieben.

Im schlimmsten Fall werden die Zellen autonom und machen sich unabhängig vom Sauerstoff. Sie stellen auf so genannten „anaeroben Stoffwechsel“ um und werden zum Krebs, der nur mehr auf „Überleben“ eingestellt ist, und das „unter allen Umständen“.

Das kann verhindert werden, und zum Teil auch im ausgeprägtesten Fall rückgängig gemacht. Mit konsequenter Neutralisation der Säuren und Vermeidung der weiteren Entstehung. Dabei ist es wichtig, auf die Funktion der Ausscheidungsorgane zu achten. Siehe auch „Vortrag Übersäuerung“